Die Blog Hopper schlagen zurück

Ihr habt gedacht, das wars? Wir sind noch lange nicht am Ende. Obwohl…also im dem Lied schon, dennda gehts ja darum am Ende zu sein, also so Sonntags, und wir haben uns zusammengetan um einen Querschnitt aus den möglichen Stimmungen eines Sonntages nach ausgiebiger Feie…..Ach, ich glaub ich halt einfach mal die Fresse und zeige euch, nicht ohne einen gewissen Stolz, unseren neuen Clip:

Büro am Strand feat. MC Winkel und Nilzenburger mit: Immer wieder Sonntags

[SevenloaddirektSonntag]

Was soll ich dazu noch sagen? Ich hab sogar eine Zeile fast Double Time geschafft…:)



How LO can you GO?

Ich weiss, ihr wart nicht begeistert vom Nilzenburgerlogo am Ende des Teasers für Morgen. Das ist ja auch alles OkiDoki, es musste schnell gehen, es musste passen und irgendwie noch cool aussehen dabei. Was ihr da gesehen habt war eine Art Platzhalter, denn, haltet euch fest, hier ist das neue, das offizielle und nicht nur arschcoole, sondern männermässig grosse NILZENBURGERLOGO:

nilzenburgerweb.jpg

Der Giza hat das für mich gemacht. Einfach so. Weil wir ja quasi schon ne halbe Band sind. Und weil er es kann. Und weil er Bock drauf hatte. Also, schön weiter fleissig Nordklamotten kaufen und den Man supporten. Ich weiss auch nicht wieso, aber ich steh auf Wappen.

[Edit]:
Der Waldmeister hat auch noch ein schönes Bild dazu gemacht, Nilzenburger zum knuddeln:

nille3000web.jpg



Falsche Person am falschen Ort

- Nonne im Puff
- Matrose im Bergwerk
- Punk auf Kaffeefahrt
- Politiker im Fernsehen
- Model beim All-You-Can-Eat-Buffet
- Frisör im Nagelstudio
- Henker in der Säuglingsstation
- Anne Will in Rostocker Wohnzimmer
- Hooligan im Hörsaal
- Feuerwehrmann bei Raubüberfall
- MC Winkel im Elektronikfachgeschäft
- Rechtsanwalt in Yogakurs
- Müllman auf Vernissage

Und jetzt ihr…



Musikgeschichte in kleinen Happen

Heute: Weezer.

Wie sind die eigentlich zu ihrem tollen Sound gekommen und woher hatten die ihre Idee, das erste Album (das blaue) mit Ric Ocasek aufzunehmen, der ja vorher Frontmann der Cars war, die hierzulande ja am ehesten durch die, wenngleich auch sehr gute, Schnulze “Drive” aufgefallen sind? Das wäre nicht unsere erste Wahl für ein Gitarrenalbum, aber es hat so gut gepasst!

Hier ist die Lösung, liebe Jennifers und Kevins: Ich präsentiere euch, die Cars 1978 und nicht, wie man meinen könnte wenn man die Augen schliesst, Weezer 1996:

[Youtubedirektneeded]

Wahnsinn, oder? Für alle zur Erinnerung, hier mal was typisch Weezeriges, ein übrigens sehr charmantes, selbstgemachtes Video eines Weezerfans:

[Youtubedirektprivatvideo]

Nächstes Mal dann der Zusammenhang zwischen Franz Ferdinand und Franz Lambert.



Was ix kann…

…das kann ix auch. Lustigerweise hatte ich das Bild mit einem dazugehörigen Text schon länger hier rumliegen. Der Text war thematisch so nach dem Motto: Hey, Apple, ich schenk euch das Bild, wenn ihr mir nen Mac schenkt. War aber ebenso peinlich wie nicht lustig. Das Bild fand ich aber trotzdem irgendwie gut und durch Väterchen Zufall kommt es nun zu den Ehren die es verdient…Wer konnte auch ahnen das Felix das gleiche ein ähnliches Bild gemacht hat.

apfelnachtweb.jpg



ACHTUNG! WICHTIG! DRINGEND! ALARM! KATARRH!

Achtung, Achtung, eine wichtige Durchsage (und ja: heute ist Videotag auf dem Weltfrieden):

Wie findet ihr mein neues Logo…;)



Ein schöner Tag

Der Rene hat hier ja gestern seinen Alltag niedergeschrieben. Und weil ich seitdem weiss, das er um 7 Uhr 45 mochmal seine Mails checkt und er ein sehr netter und hilfsbereiter Mensch ist, habe ich ihm folgendes Aufstehvideo gebastelt, um ihm zu helfen aufzustehen:

[Youtubedirektwecker]

Na? Wer will noch ein Ständchen? Ein Service des Weltfriedens, für eine bessere Welt.



GMX hasst dich.

Zumindest mich. Routinemässig Mails checken. Aber den Herzstillstand den man kriegt, wenn dann plötzlich Rosenstolz aus dem Werbebanner plärrt, das sich auch nach dem drücken auf den Abschaltknopf nicht abschalten lässt, kann nur bedeuten das es da jemand auf mich abgesehen hat. Das würde übrigens auch erklären wieso ich seit Tagen mit dem Pop-Up belästigt werde, ich solle doch an der neuen Umfrage teilnehmen, was ich auch tat, in der Hoffnung das Pop-Up würde dann, weil obsolet, verschwinden, was es aber nicht tat.

BTW: Ich hab heut Lust auf Schachtelsätze, wer baut mit?



Political Entertainment

Ich hab gestern Christiansen gesehen. Ich muss ja ehrlich gestehen: Ich bin bislang davon ausgegangen, das wenigstens die Öffentlich Rechtlichen um eine, naja, zumindest halbwegs objektive Diskussion bei brisanten Themen bemüht sind. Hier und da ist das tatsächlich auch so, zum Beispiel bei den Tagesthemen. Finde ich.

Nun hat die Sendung “Sabine Christiansen” ja auch nicht durch Zufall ein Layout, das entfernt an die Tagesschau/themen erinnert. Man ist um Seriösität bemüht und versucht sich krampfhaft abzugrenzen von etwaigen Boulevardjournalismusvorwürfen oder ähnlichem. Das Ende dieser Fahnenstange ist aber erreicht, wenn es um diffizile Themen geht wie “Killerspiele”, so wie gestern Abend.

Die Diskussionsrunde bestand aus: Ralph Möller (”Gladiator”), Susanne Fröhlich (”Moppel-Ich”), Willi Lemke ( SPD, Bremen), Udo Nagel (parteilos, Innensenator Hamburg), Harald Döring (Förderverein Gutenberg-Gymnasium Erfurt). Klar, wenn sonst keiner vor die Kamera will, dann mixt man halt einfach Entertainment mit Politik. Klassische Vorgehensweise. Nix neues.

Traurig, wenn vermutlich ebenso klassisch, ist dann die Vorgehensweise der Redaktion. Wenn Sabine Christiansen in ihrem Stuhl sitzt und dem Bremer Lemke ins Wort fällt, weil dieser gerade erklärt das ein Verbot der Spiele megasinnlos ist, um ihm “typische Szenen aus Counter-Strike” zu zeigen, und dann in einem Endlosloop reine Kill-Szenen auf den Flatscreens im Hintergrund der Runde zu sehen sind, dann frage ich mich doch ob das Prädikat “Qualitätsjournalismus” nicht besser bei den RTL2 News aufgehoben ist. Denn objektive Berichterstattung sieht anders aus. Auch wenn man einen professionellen Spieler eingeladen und ins Publikum gesetzt hat, damit er möglichst normal aussieht und rechtfertigen kann, was das Spiel so besonders macht. (Wobei es ja schon die Höhe ist, das er sich rechtfertigen muss…hallo?) Nagel sagt, was alle alten Menschen sagen die Angst vor neuen Medien haben. “Die sind schlimm, die müssen weg, dann ist alles sicherer.”

Zwei Dinge die mich wirklich aufregten sind aber folgende:

1. Als es um die Möglichkeit der beschaffung von Waffen ging, wurde es plötzlich absurd. Nagel sagte: “Klar, sie könnten jetzt alle Waffen im Privathaushalt verbieten, aber bedenken sie: Deutschland ist ein Land mit offenen Grenzen. Wer Waffen will, der wird sie auch bekommen. Das lässt sich nicht so einfach verbieten.” Er sprach noch etwas von sorgfältigerem Umgang mit Waffenschein etc.
Was mich fuchst: Warum benutzt er nicht dieselbe Argumentation für Computerspiele? Also so: “Klar können sie Killerspiele verbieten, aber das Internet vernetzt die ganze Welt. Wer solche Spiele will, der wird sie auch im Handumdrehen bekommen. Vielleicht sollte man sich mehr um die Jugebndlichen kümmern?” Käme ihm natürlich nie über die Lippen. ER kümmert sich ja, die anderen nur nicht. Horror.

2. Natürlich können Menschen aus der Unterhaltungsbranche nicht alles wissen. Verlangt ja auch niemand. Ralph Möller erzählte von einer Aktion, bei der er an Schulen geht und den Kids erzählt, wie anstrengend sein Lebensweg war und wie er sich den Arsch aufreissen musste. Lobenswert. Cool. Ich würd auch an Schulen gehen und den Kids erzählen das Viva-Moderator kein Lebensinhalt sein kann. Sofort. Hat einer von euch ne Schule? Ich komme.
Aber Susanne Fröhlich, bisher dadurch aufgefallen das sie ein Buch geschrieben hat, in dem steht das es nicht so schlimm ist ein paar Pfunde mehr zu haben, und das sie verheiratet ist mit einem Mann, den ich sehr schätze als Moderator der Kulturzeit auf 3Sat, hat ja wohl den Schuss nicht gehört.

“Einfach die Spiele alle verbieten! Ich frage mich wieso das noch nicht geschehen ist!”

Also, da hat vermutlich sogar manch einem CDU-Zuschauer das Toupet gewackelt, wenn er diese geballte Form von Reaktionismus gesehen hat. Vollkommen unreflektiert sitzt da eine Frau, die zwar keine Ahnung, aber davon eine ganze Menge hat, die sie auch nicht Müde wird herauszuplärren: “ALLE Studien haben belegt, das diese Spiele schädlich für die Psyche sind.” Wann Frazu Fröhlich die Zeit hatte, all diese Studien zu lesen ist mir zwar immernoch ein Rätsel, aber sie wird schon knackig recherchiert haben. Da bin ich mir sicher. Insbesondere wenn man weiss, das es ebenso viele Studien gibt, die den Zusammenhang “Killerspiele-Amoklauf” widerlegen. Aber wen interessiert das schon. Verbieten! Sofort! Weg damit! Eine äusserst differenzierte Meinung, ich bin begeistert. Während sich sogar und überraschenderweise schon Politiker darum bemühen, die Schuld nicht nur bei den Spielen zu suchen, ist für Frau Fröhlich der Fall klar.

“Ja, natürlich können die sich die dann auch aus dem Internet holen, aber es wird sehr viel schwieriger daran zu kommen.”

Wenn sogar ein Mitglied der Erfurter Schule, die ja auch Opfer eines Amokläufers war der natürlich nur durch Killerspiele konditioniert wurde, sagt das er ein pauschales Verbot für Unsinn halte, weil viele Spiele eher einen strategischen als einen blutrünstigen Charakter haben, dann könnte man sich doch auch mal an die eigene Lockenpracht fassen und zuhören und versuchen zu verstehen. Aber nicht wenn man soviel Ahnung hat wie: Die immerlustige Autorin von “Moppel-Ich”.

Worauf ich hinaus wollte: Ich halte es für regelrechten Unsinn Menschen aus der Unterhaltung in wichtigen Diskussionen zu setzen. Das ist kontraproduktiv. Die Frau hatte keine Ahnung, was ich ihr nicht vorhalten will, denn wer soll sich schon auskennen im Dschungel der Video und Computerspiele, wenn man da nicht drin steckt, nimmt man halt nur was einem hingeworfen wird. Da muss man sich nicht vorher mit auseinandersetzen, man wird entweder in eine Talkshow geladen mit dem Thema “Dick und glücklich” oder mit dem Thema “Killerspiele”, alles ist nur Unterhaltung für so jemanden. Die ist sich nicht bewusst über ihre Wirkung oder ihr Handeln. Der Job ist für sie der gleiche. Lächeln im Fernsehgarten, lächeln bei Christiansen. Deswegen meine zwei Bitten:
Unterhaltungsmenschen muss man nicht in politische Diskussionen zerren. Es ist sinnlos.
Und, schon oft zitiert und immernoch wahr: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

Danke und jetzt zu den Tagesthemen mit Anne Will.

P.S.: Ich glaube auch das gewalttätige Videospiele bei Kindern Aggressionen auslösen können. So muss meines Erachtens nach ein 8 Jähriger nicht unbedingt Mortal Kombat spielen. DER Zusammenhang ist mir auch klar. Aber Sebastian, Thema der momentanen Diskussion, war 18! Hallo? Und das jemand Experte in einer Diskussion ist, nur weil sie Kinder hat, ist ja wohl mehr als erbärmlich.



Der Weltfrieden schlägt zurück…

Mir reichts. Echt jetzt mal. Wenn ich andere Blogs lese, lese ich Sachen von Abmahnungen, ausgeflippten Jungunternehmern, unsachlichen Anwälten, traurigen Menschen, Rumrotzern, etc. pp. Das nervt. Also, nicht die Tatsache das es geschrieben wird, sondern die Tatsache das es für einen harmoniebedürftigen Menschen wie mich (ja liebe Mädchen: Waage, Aszendent Waage) schwer ist, schöne Sachen in Blogs zu finden. Aufmunternde. Glücklich machende. Schön traurige. Herzzerreissende. Niedliche. Kurzum: Freundliche Einträge.

Weil wir hier auf dem Weltfrieden sind, habe ich beschlossen zu handeln. Erst dachte ich etwas monatliches draus zu machen, habe aber die Dringlichkeit erkannt und werde hier, an dieser Stelle nun im Zwei-Wochen-Rythmus “Den freundlichsten Post” prämieren. Mit Auszeichnung. Damit ihr, wenn ihr wieder unterwegs seid und es euch nervt überall nur Negativ-Geschwurbsel zu lesen, einfach auf den Weltfrieden kommen und euch zur Freundlichkeit leiten lassen könnt. So einfach ist das manchmal. React!

Der erste Preisträger ist Johnny, der auch ein wenig zur Initialzündung zu diesem Award beigetragen hat, mit seinem Post:

“Wirklich gut.”

Herzlichen Glückwunsch zum ersten “Der freundlichste Post” - Award vom Weltfrieden (und ja: Nachdem schon bewundernd meine Paint-Fähigkeiten anerkannt wurden muss man auch sagen, das ich ein Photoshopgott bin…):

freundlich award 1 johnny copy.jpg

Dann strengt euch mal an…Wenn ihr einen Post wisst, von dem ihr meint, er sei es wert den Award zu kriegen, einfach hier den Link in die Comments, ich guck mir das dann an. Auf mehr Freundlichkeit. Peace.