Hat mal jemand gerade 2,3 Millionen Dollar?

Ich möchte ja nach Kalifornien auswandern und nach längerer Suche habe ich jetzt auch den Ort gefunden, wo ich hin will.

Hier.

Ich meine: Hallo? Das ist das Haus von Cameron! Und zwar in diesem Fall nicht das meiner Herzensdame Diaz, sondern von Cameron aus “Ferris macht blau”. Das Haus in dem die den Ferrari aufbocken und rückwärts laufen lassen, damit der Kilometerstand zurückgeht. Das Haus von Camerons Eltern! Und das ist zu verkaufen! WAAAH! Ich liebe das Internet. Und jetzt mein Plan: Wir legen alle zusammen und ziehen da hin, okay? Könnte etwas eng werden bis wir auf die benötigte Summe kommen, aber mal im Ernst: In dem Haus in dem eines meiner Top 10 Meisterwerke des Films aller Zeiten gedreht wurde, da bin ich froh wenn ich da nur im stehen schlafen darf. Also: Wer ist dabei?



Projekt Cali 2010

Habe gestern beschlossen, das es Zeit ist etwas zu beschliessen. 2010 wird nach Kalifornien ausgewandert. Mit Sack und Pack. Von wo ich blogge ist für eich ja sowieso egal. Also: Was muss ich beachten beim auswandern in die Staaten?

Die Frage basiert vor allem auf diversen Horrorgeschichten, die ich die letzten Tage gehört habe, von wegen: “Ich kenne jemnden, der seit 15 Jahren in USA lebt und immernoch keinen Einwohnerstatus hat und immer wieder kurz ausreisen muss, für ein neues Visum.” Ich kenne ja einen, der ist erstmal hingezogen, hat dann ein Drehbuch verkauft und sich davon einen Anwalt genommen, der das mal eben so alles klar gemacht hat. Für 20.000 $. Soll ich mich darauf auch einstellen? Und nein: Ich traue der Lotterie nicht über den Weg. Das ist doch auch komisch. Da wird Staatsbürgerschaft verlost. Also, ich finde das irgendwie merkwürdig. Und wie sind eigentlich die Mieten in San Francisco? Wirklich die Höchsten in Amerika? Wie funktioniert das Schulsystem genau? Die Kleene würde ja dann auf die High School kommen, was kostet der Spass? Ihr seht: Ihr habt die exklusive Ehre, wirklich vom allerersten Beginn der Planung an dabei zu sein…